Still-Leben

Es wird mal wieder Zeit für ein paar Bilder, besonders wo ich mit einer zahnschmerzbedingten dicken Backe eh nicht raus mag #-(

Eigentlich sind StillLeben ja nicht so mein Ding, obwohl es durchaus sehr schöne gibt … vielleicht sollte ich mich doch mal etwas mehr damit beschäftigen? Wobei man für das Arrangement von wirklich guten Stillleben seine Zeit braucht, das geht wohl meistens nicht wirklich schnell. Im Gegensatz dazu ist dieses recht spontan und ohne große Vorbereitungen entstanden (ansonsten wäre z.B. der Aschenbecher an eine andere Position gekommen), ich wollte halt noch die Blumen in dem Plastikbecher fotografieren, welche ein Kind vom ASPDahl einige Tage vorher dahin gestellt hatte. Die meisten Sachen standen schon da, nur die Zigaretten habe ich mir von meinem Kollegen Franz geliehen, dann noch kurz ein paar Sachen umgeschoben und das Foto gemacht bevor die Blumen verwelken ;)

Das ganze fand ich für dieses Stillleben aber zu farbig und da ich gerade was zum entsättigen von Farben gelesen hatte wollte ich das mal ausprobieren. Bei Patrick David’s Blog steht da was zu, ich habe das einfachere erste Verfahren genutzt. Also das Foto in Gimp öffnen, ein Duplikat der Ebene/ Layer erstellen und im Menü ‚Farben/ Entsättigen …‘ wählen. Hier dann Helligkeit, Leuchtkraft oder Durchschnitt wählen – das hängt vom Motiv ab und was man erreichen möchte, einfach mal ausprobieren. Nun noch mit dem Deckkraftregler nachregeln, bis einem das Ergebnis gefällt. Ich hatte hier so ca. 80% genommen. Als Ergenis, so war das auch von mir gewollt, hat man dann nicht einfach ein SW-Bild, sondern ‚ein Hauch von Farbe‘ ist noch drin :)

Da ich den Beschnitt des Fotos nicht als Optimal empfand habe ich ein paar Sachen vom Rand abgeschnitten und einen Rahmen angelegt. Eigentlich wollte ich den Rahmen selber machen, aber ich hatte wohl schon mal ein Script dafür installiert (Menü ‚Script-Fu/ Misc/ Double Border …‘) – oder das gehört sowieso zu Gimp? Muß ich mal auf einen anderen Rechner nachsehen. Ansonsten hier noch zwei Links zum selber erstellen von Rahmen, wobei es da natürlich noch viel, viel mehr Möglichkeiten gibt.

Update 10.01.2012: Da ich gerade noch ein paar interessante Artikel im Internet zu dem Thema gelesen habe, möchte ich diese dem geneigten Surfer (und natürlich auch der geneigten Surferin) nicht vorenthalten. Ideenfindung, Lichtgestaltung und ein paar Bildbeispiele mit ein wenig Text.

Update 17.01.2013: Ein weiterer Link zu einem Interview und einigen Bildbeispielen des Stillleben-Fotografen Kevin Best bei kwerfeldein.

Advertisements
Still-Leben

4 Gedanken zu “Still-Leben

  1. Laura schreibt:

    toll, toll! ich muss mich wohl auch mal mit gimp beschäftigen. hab dazu mal mamas buch angefangen zu lesen…aber irgendwann völlig überfordert beiseite gelegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s