Herbst

Der Sommer ist vorbei und der Herbst kommt mit großen Schritten auf uns zu … OK, ich bin ein bisschen spät dran: der Herbst ist schon da. Aber nicht zu spät um noch einen Herbsteintrag, wie es sich anscheinend für einen Blog gehört, anzulegen ;).
Schönerweise werden wir zur Zeit mit einem goldenen Oktober verwöhnt, welchen ich ausnutzte um nochmals an der Niers, die bei mir um die Ecke fließt, spazieren zu gehen. Es fragte mich letztens übrigens jemand bezugnehmend auf den vorherigen Eintrag, wie weit das denn weg wäre: keine 10 Minuten zu Fuß! Da ist man also bei schönem (und sicher auch bei nicht ganz so schönem) Wetter schnell mal eben hingegangen.

Zum Schluss gibt es noch’n Gedicht:

Im Herbst

Es fällt das Laub wie Regentropfen
So zahllos auf die Stoppelflur;
Matt pulst der Bach wie letztes Klopfen
Im Todeskampfe der Natur.

Still wird’s! und als den tiefen Frieden
Ein leises Wehen jetzt durchzog,
Da mocht’ es sein, daß abgeschieden
Die Erdenseele aufwärts flog.

Fontane

Herbststimmung

Die Luft ist lau, wie in dem Sterbezimmer,
an dessen Türe schon der Tod steht still;
auf nassen Dächern liegt ein blasser Schimmer,
wie der der Kerze, die verlöschen will.

Das Regenwasser röchelt in den Rinnen,
der matte Wind hält Blätterleichenschau; –
und wie ein Schwarm gescheuchter Bekassinen
ziehn bang die kleinen Wolken durch das Grau.

Rainer Maria Rilke

Ich hoffe obige Gedichte, wenn vielleicht auch ein wenig Melancholisch, gefielen. Mehr gibt es übrigens hier.

Falls es jemanden interessiert: Nein, die Telekom hat immer noch nicht ihren Fuß von der Leitung genommen und somit habe ich immer noch kein Festnetzanschluss für Telefon und Internet #-(.

Oops. Ich sehe gerade das mir ein Fehler bei den Bildern unterlaufen ist, das erste Bild in der Galerie (welches ein Duplikat des Startbildes dieses Eintrages ist) sollte gar nicht in der Galerie erscheinen. Entweder werde ich das demnächst in der Galerie löschen oder aber noch ein paar weitere Herbstbilder zufügen … mal sehen.

Advertisements
Herbst

2 Gedanken zu “Herbst

    1. Hallo Armin. Das ist ja wahrlich nicht weit von meiner neuen Heimat entfernt und schön mal wieder ein (wenn auch kurzes) Lebenszeichen von dir zu hören :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s