No more juices …

IMG_3480…na ja, der Titel dieses Blog-Posts ist schon sehr frei nach diesem Stueck gewaehlt, aber was besseres faellt mir gerade nicht ein und ich will gleich wieder raus und ein paar frische Fruchtsaefte werde ich mir Heute sicher doch noch einverleiben, der Titel zielt also eher auf die nahe Zukunft ab ;-).

Nun bin ich also mit dem Nachtbus in Bangkok angekommen und von irgendwelchen Ausschreitungen ist erst mal nichts zu sehen – das Armband wirkt ;-).

Wobei die Fahrt mit ueber 12 Stunden schon recht lange war, verlaengert wurde sie durch mehrere Polzeikontrollen, welche nicht nur das sichten der ID-Cards und Reisepaesse beinhaltete, sondern bei manchen Thais auch das Gepaeck betraf.  Das gab es auf der Hinfahrt in den Norden in dem Nachtbus nicht, wohl der Lage in Bangkok geschuldet. Nach dem Kauf des Bustickets hatte ich erfahren, das es wohl eine neue Airline in Thailand gibt, die zur Zeit mit einigen Billigangeboten auftrumpft. Ich waere somit fuer den gleichen Preis auch mit einem Flieger in BKK angekommen … aber das ist nur vom Hoerensagen, wer weis ob das geklappt haette und nun bin ich ja schon mal in Bangkok.

Das Billig-Guest-House in BKK ist mit 300 Bath ueberhaupt kein Vergleich zu den vorherigen fuer 250 Bath, aber ich nutze es ja auch nur zur Gepaeckablage und zum duschen und so. Dafuer ist es OK und fuer BKK (naehe Khao San Road) wohl auch guenstig, so nehme ich zumindest an.

Erst hatte ich vor zumindest noch einen Schwimmenden Markt zu besuchen, aber dazu ist es doch schon zu spaet und ich will mir Heute am letzten Tag auf keinen Fall irgendwelchen Stress antun. Also habe ich gerade lecker und guenstig in angenehmer Atmosphaere gefruehstueckt und gleich gehe ich erst mal zum Fluss, ein wenig chillen. Mal sehen was der letzte Tag in Thailand ansonsten noch nettes bietet.

Uebrigens bevor ich vergesse das zu erwaehnen, sonst glaubt man es sicher kaum, ich gehe sicher als der Gentleman par excellence in die Analen der thailaendischen Geschichte ein. Wenn diese kleinen halboffenen Shared-Taxis (so Mini-Busse) auch nur annaehernd gefuellt sind bin ich der Erste, der sich draussen auf die kleine hintere Plattform stellt, bevor ich jemanden den Platz wegnehme. So zu reisen ist richtig cool, zumindest so lange es nicht Stunden dauert ;-).

Advertisements
No more juices …

2 Gedanken zu “No more juices …

  1. Laura schreibt:

    dann genieße deinen letzten urlaubstag :) und trinke einen fruchtsaft für mich mit. ;)
    wir wünschen dir morgen eine gute heimreise!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s