Thailand 2016 … Nachbetrachtungen

Tja was soll ich sagen? Es war natürlich, wie ja auch nicht anders zu erwarten, sehr schön :-). Aber leider auch zu kurz, besonders zum Ende hin #-). Ich bin mal wieder nicht zu bestimmten Orten gekommen, zu denen ich schon immer mal wollte. So habe ich also noch was für das nächste mal, das ist ja auch gut und ich war stattdessen an ein paar schönen Orten, die nicht unbedingt vorher so geplant waren. That’s life.

Zu den technischen Dingen möchte ich auch noch ein paar Worte verlieren:

* Eine SIM-Karte in Thailand für mein Smartphone zu kaufen (AIS ca. 7 bis 8 Euro für 1 Gigabyte Datenvolumen mit dem ich gut auskam) war eine sehr gute Idee. Nicht nur das ich damit mit meinem Laptop, den ich mit hatte um nicht immer für die Blogpost in ein Internetcafe zu gehen, ins Internet kam, nein ich konnte so z.B. auch Google-Maps (Alternativen wären OsmAnd oder Maps.Me) zur Straßenfindung nutzen. Hat mir durchaus das eine oder andere mal geholfen.

* Es gab natürlich noch weitere brauchbare Apps auf dem Handy, welche auch nur Dank der thailändischen SIM-Karte nutzbar waren. Z.B. ‚Thailand Travel Guide With Me ‚, ‚Panio – Panoramio Photos‚ (ländlich nicht so toll wie in Städten), Trover (auch ländlich viele Anzeigen), ‚Wikipedia Beta‚ (nach Umstellung von deutsch auf englisch einiges mehr an Treffer bei ‚In der Nähe‘). Yelp, von dem ich mir vorher auch was versprochen hatte, hatte nix für Thailand.
Aber natürlich auch Twitter, WordPress, Kamerasoftware und TonAufnahmeapps. Wobei die letzteren 3 Apps kein Internet benötigen, aber von GPS bei Bedarf gebrauch machen konnten.

* USB-Ladegerät mit mehreren Ports. Man kann also mehrere per USB zu ladende Geräte gleichzeitig aufladen, was besonders bei Mangel an Steckdosen im Guesthouse von Vorteil sein kann und diesen Mangel gab es durchaus in einigen Unterkünften, auch wenn wir nicht jedes mal dieses Ladegerät nutzen mussten. Ich habe ein Gerät mit 5 Ports und auch Turbo Charger (Qualcomm zertifiziert für schnelleres laden bestimmter Geräte) von AUKEY im Einsatz gehabt, mit welchem ich sehr zufrieden war.

* Eine Powerbank um mein Smartphone unterwegs mit Strom versorgen zu können hatte ich mit, ich brauchte sie dann aber doch nicht. Wobei es mir durchaus Sinnvoll erscheint selbige dabei zu haben, wie blöde wäre es mit dem Handy zu bestimmten Stellen (vorher im Internet recherchierten Guesthouse) navigieren zu wollen und dann plötzlich ohne Strom da zu stehen #-).

* Wie sich mein GPS-Logger i-Blue 747Pro S bewährt hat wird sich die Tage zeigen, wenn ich die GPS-Koordinaten in meine Fotos einbinden werde. Erstmal machte er auf jeden Fall einen guten Eindruck, der Akku hielt sehr lange. Wobei man einen günstigen Zweitakku (Nokia BL5C Handy) und ein preiswertes externes Ladegerät nutzen kann. Auch funktioniert das auslesen via mtkbabel hervorragend unter Linux.

* Folgendes technische Gerät scheint mir ganz brauchbar zu sein. Ich hatte es aber nicht dabei, habe es gar nicht. Universalladegerät Delta von Hama Man beachte aber unbedingt die Kommentare zu dem Artikel !

* Ein kleines Fernglas für die Nationalparks werde ich sicher immer mit nehmen, auch wenn ich es nicht häufig nutze. Aber es nimmt echt nicht viel Platz weg. Es sollte m.E. aber nicht das billigste aus dem Supermarkt sein.

In Dubai gab es ein paar Probleme, die Flugzeuge stauten sich teilweise ein wenig auf der Start- und Landebahn, was zu einer relativ kurzen Verzögerung führte, die aber größtenteils während des Fluges wieder aufgeholt werden konnte, so das ich dann in Düsseldorf auf dem Flughafen standesgemäß von niedrigen Temperaturen und Regen empfangen werden konnte. Glücklicherweise hörte der Regen auf bevor ich den Flughafen verlassen hatte, so bin ich dann doch noch trocken nach Hause gekommen.

Vielleicht am Schluß noch ein Hinweis zu obigen Fotos: Die Fotos aus dem Flugzeugfenster, insbesondere die während des Fluges, sind im Kontrast leicht verstärkt, da sie ansonsten etwas flau wirkten. Gimp sei Dank :).

Advertisements
Thailand 2016 … Nachbetrachtungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s